Jahr 1949

 

 

TShirt für den Jahrgang 1949

 

 

 

Geschenke für den Jahrgang 1949

 

 

Zum 60. Geburtstag!

 

Ihre Geschenkidee! Original-Zeitungen und Jahrgangsweine 1900 - 2006

 

Chronik 1949

Die wichtigsten Ereignisse
des Jahres 1949
in der Chronik

Chronik 1949Was im Jahr zuvor durch die Einführung zweier unterschiedlicher Währungen in den Ost- und Westzonen begonnen hatte, wird 1949 nun auch formal vollzogen: Die Teilung Deutschlands in zwei neue unabhängige Staaten. Auf den Gebieten der westlichen Zone wird die Bundesrepublik Deutschland (BRD) gegründet und kurze Zeit später die Deutsche Demokratische Republik (DDR) auf dem Gebiet der Ostzone.
Berliner Luftbrücke 1949Die Sowjetunion hatte auf die Währungsreform im Westsektor Berlins mit einer Blockade sämtlicher Zufahrtswege nach West-Berlin reagiert. Die West-Alliierten setzten dem eine Luftbrücke entgegen und die sogenannten Rosinenbomber versorgten West-Berlin mit allen lebensnotwendigen Gütern aus der Luft. Nach elf Monaten der Blockade gab die Sowjetunion im Mai 1949 ihre Berlin-Blockade ergebnislos auf und förderte fortan die Entwicklung der DDR.
Die Berlin-Frage war auch ein Streitpunkt zwischen dem Parlamentarischen Rat, der in Bonn ein Grundgesetz für die neue BRD erarbeiten musste, und den West-Alliierten, die ihn beauftragt hatten. Diese setzten sich als Inhaber der militärischen und politischen Macht im Westen schließlich durch und West-Berlin wurde kein gleichberechtigtes Bundesland in der neuen Bundesrepublik. In diesem Punkt waren die Weltalliierten sich einig mit der UdSSR, die auch keine Einbeziehung Westberlins in die neue Bundesrepublik akzeptiert hätte. Auch in den Fragen der Außenpolitik war der bundesdeutsche Teilstaat vorerst noch nicht souverän.
Mit der Verkündung des Grundgesetztes am 23. Mai 1949 wird die Bundesrepublik Deutschland offiziell gegründet. Zur neuen Bundeshauptstadt wird nach kontroverser Diskussion und nach Abstimmung im parlamentarischen Rat nicht Frankfurt am Main sondern Bonn am Rhein ernannt.
1949 ChronikNach einem hart geführten Wahlkampf ergibt die Bundestagswahl eine deutliche Mehrheit für eine soziale Marktwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland. Die CDU/ CSU bilden zusammen mit FDP / DP eine Regierungskoalition und wählen Konrad Adenauer (CDU) zum ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Bundespräsident wird der FDP Vorsitzende Theodor Heuss.
Die konservative Bundesregierung unter der Führung von Adenauer setzt auf eine Politik der Anbindung an den Westen, die seine Gegner von der SPD als Spaltungspolitik bezeichnen.
Erste Erfolge erntet die Adenauer Regierung als sie im November 1949 im Petersberger Abkommen eine Zusage für die Beendigung der Demontagen erhält.
Für die Welt besiegelt 1949 nicht nur die Teilung Deutschlands, sondern auch die Teilung der Welt in einen Ost- und in einen Westblock, welche durch die Bildung internationaler Zusammenschlüsse wie dem westlichen Verteidigungsbündnis NATO, dem Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe in Osteuropa (Comecon) und dem Europarat der westeuropäischen Staaten weiter forciert wurde.
In China ruft Mao Zedong nach dem Sieg seiner Volksbefreiungsarmee im Bürgerkrieg gegen die nationalchinesischen Truppen des Chiang Kai-shek die Volksrepublik China aus und gründet einen kommunistischen Staat unter seiner Herrschaft.

 

Januar 1949

25. Januar: Erstmalige Wahlen zur Knesset in Israel.
25. Januar: Der Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe in Osteuropa (Comecon) wird gegründet.
 

Februar 1949

28. Februar: Erstmals seit dem zweiten Weltkrieg findet wieder ein Rosenmontagszug in Köln statt.Motto: „Mer sin widder do un dunn wat mer künne!"
 

März 1949

26. März: Die Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung wird gegründet.
 

April 1949

04. April: Das westliche Verteidigungsbündnis NATO wird gegründet.
14. April: Die Nürnberger Kriegsverbrecher Prozesse gehen zuende
16. April: Rekordtag der Versorgung West-Berlins per Luftbrücke: Binnen 24 Stunden werden mit 1.398 Flügen über 12.849 Tonnen Fracht nach West-Berlin gebracht.

 

Mai 1949

05. Mai: Der Europarat wird gegründet mit der Aufgabe einen engeren Zusammenschluß unter seinen Mitgliedern zu verwirklichen.
10. Mai: Der Parlamentarischen Rat wählt in geheimer Abstimmung Bonn zur künftigen Bundeshauptstadt.
12. Mai: Die Sowjets geben die Berlin-Blockade auf.
23. Mai: Verkündung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland durch den Parlamentarischen Rat.
 

Juni 1949

13. Juni: Ruhrprotest gegen die Demontage. Belgische Soldaten gehen im Ruhrgebiet gegen Arbeiter vor, welche versuchen die Demontage eines Hydrierwerkes zu verhindern.
 

Juli 1949

10. Juli: Der VfR Mannheim wird deutscher Fußballmeister.
 

August 1949

08. August: Erste Sitzung des Europarates in Straßburg.
14. August: Wahlen zum ersten Deutschen Bundestag.
29. August: Erstmalige Zündung einer Atombombe durch die Sowjetunion.
 

September 1949

12. September: Die Bundesversammlung wählt Theodor Heuss (FDP) zum ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland. Gegenkandidat war Kurt Schumacher (SPD).
15. September: Der Bundestag wählt mit den Stimmen von CDU/ CSU und FDP/ DP Konrad Adenauer zum ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.
 

Oktober 1949

01. Oktober: Die Volksrepublik China wird gegründet.
07. Oktober: Die deutsche Demokratische Republik wird gegründet; Ihr erster Ministerpräsident wird Otto Grotewohl.
 

November 1949

22. November: Unterzeichnung des Petersberger Abkommen welches die Rechte der Bundesregierung erweitert und die Demontagen in Deutschland durch die Siegermächte beendet.
 

Dezember 1949

27. Dezember: Die niederländische Königin Juliana gewährt Indonesien die Unabhängigkeit.

 

Chronik Jahr 1948
[Home] [Impressum]

Jahr 1958 - Jahr 1959 - Jahr 1960 - Jahr 1961 - Jahr 1962
Jahr 1963 - Jahr 1964 - Jahr 1965 - Jahr 1966 - Jahr 1967

Das Jahr 1949 als eBook

Chronik Jahr 1950
Jahr 1949

 

 

Anzeige:
Geburtstagsreden für den
Jahrgang 1949